Bewusstseinsorientierte Arbeit mit Körper, Geist und Sexualität

Happy Ass (engl./dtsch.)

  • Datum: Do, Okt 26, 2017 - So, Okt 29, 2017
  • Zeit: 10:00 - 18:00
  • Adresse: Diamond Lotus Institut Berlin

„Open your ass – and your heart and mind will follow!“*

                                                                                                                                                    *Chester Maynard

Mein Lieblingsworkshop ist geeignet für alle Geschlechteridentitäten und sexuellen Orientierungen, für Eigenständige und Paare.
My favourite workshop is suitable for all genders and sexual orientations, for singles and couples.
(find english version below)

Von gesteigertem Bewusstsein und Sensibilität für Rosette, Rektum und Beckenboden über Analmeditation bis Analmassage (und allerlei anderem): In diesem Workshop kannst Du Dein Allerheiligstes und den Allerwertesten entdecken, den weit unterschätzten und missachteten Körperteil, der es in und um sich hat.

Es geht rund um das Arschloch – das glückliche Arschloch. Indirekt mögen dabei Themen wie Gender und Fluidität von sexueller Orientierung berührt werden. Durch eine bewusste Auseinandersetzung mit dem Allerwertesten lassen sich für jede*n, unabhängig von Konstruktionen sexueller Identität und jenseits biologischer Konstitution, Lust, Zufriedenheit und Gesundheit unterstützen. Gesundheit und Lust liegen hier nah beieinander und eröffnen einen tiefen Zugang zum eigenen Körper, zu Sexualität und Verbundenheit.

Kaum ein anderer Körperteil steht so sehr für Aspekte körperlicher und emotionaler Öffnung und Ausdehung. Widmen wir uns unserem Arsch, üben wir uns im Loslassen, Annehmen, Wahrnehmen und Durchdringen. Anale Berührung verlangt und fördert Vertrauen und Verantwortung. Durch aktives Empfangen analer Berührung kann eine intensive Intimität und Verbindung entstehen, emotional heilsame und stärkende Kräfte können freigesetzt werden. Im eigenen Analbereich zu Hause zu sein, schafft ein Gefühl von Vertrauen und Stabilität in sich und die Welt, von Verwurzelung und Erdung.

Darüber hinaus werden wir uns spielerisch und mit achtsamer Neugier mit unserem Hinterteil beschäftigen, denn auch in sexueller und emotionaler Hinsicht gibt es hier einiges zu erforschen.

Wir werden uns u.a. folgenden Themen widmen:

  • Die Verortung des Analbereichs im Becken und Genitalbereich und seine Bedeutung sowohl für lustvolles Erleben als auch bewusstes Körper-Sein.
  • Anus und Emotionen: Das anale Tabu, Scham, Ekel und anderer Stress
  • Bewusstsein, Entspannung und Stimulation durch Meditation, Atmung, Stimme, Bewegung und (Selbst-)Berührung
  • Anale Orgasmic Meditation
  • aktives empfangen und geben von Körpermassage und äußerer wie innerer Analmassage, Prostatamassage und anales Mapping
  • der Anus und der Magen-Darm-Trakt
  • Darm- und Anuspflege
  • Hygiene, gesundheitliche Sicherheit, Analsex, Consent
  • Toys und Tools wie Dildo, Strap-On, Butt-Plug, Einlauf, Fisting, Rimming, Analballon oder Aneros

Jede*r Teilnehmer*In ist eingeladen, ihr*sein eigenes Tempo und Limit zu finden. Gerade beim Anus und seinen komplexen Schließmuskeln üben wir uns im Spüren unserer Grenzen, Bedürfnisse, Sehnsüchte und Ängste. Daher gibt es keine Voraussetzungen, um am Workshop teilzunehmen, Anfänger wie erfahrene Analliebhaber sind willkommen.

Die Teilnahme ist möglich als Paar und als eigenständige Person. Bei 2er-Übungen können Paare die Übungen gemeinsam machen. Darüber hinaus laden wir dazu ein, sich der Gruppe für Übungen auch zu öffnen, wenn man sich damit wohlfühlt. Ansonsten gilt als Voraussetzung das Einverständnis, sowohl mit Menschen mit Vagina als auch Penis arbeiten zu wollen.

Wie freuen uns auf grandiose, bewegende, berührende, öffnende, vertiefende, anregende, gesunde, lustige und lustvolle Tage!

Fragst du dich, ob dieser Kurs für dich geeignet ist? Sprich uns an, wir freuen uns auf deine Fragen!

Workshopsprache: Englisch, bei Bedarf dtsch. Teilübersetzung

Der Workshop beinhaltet anale Berührung, aber keinen Geschlechtsverkehr!

————————————————————————————-

Stimmen unserer Teilnehmer aus vorangegangen Workshops:

anonym: „Danke für die wunderbare Workshopleitung gemeinsam mit Christian. Nach dem Werbetext war ich gleich mal begeistert vom Workshop, (obwohl mir der Text auch schon ein wenig Angst gemacht hat). Die Begeisterung hat sich als begründet herausgestellt 😉 die Angst ganz und gar nicht. Ihr habt den Workshop super-toll geleitet und ich hab mich immer wohl und gut „behütet“ gefühlt. Ich war außerdem überrascht und erfreut, auch die spirituellen Aspekte dieser Arbeit zu entdecken, die ich gar nicht erwartet hatte. Aber vielleicht waren das die besten Voraussetzungen für ein spirituelles Erlebnis – geöffnet und keine Erwartungen.“

Detlev: „Inmitten einer körperfeindlichen Atmosphäre hatte sich bei meinem inneren Kind das Gefühl herausgebildet, sein Poloch sei abscheulich, ja geradezu ekelhaft. Mit dieser entsetzlichen Scham wurde ich erwachsen. Auf einen Workshop wie „Happy Ass“ musste ich sehr lange warten, aber endlich wurde das Top-Tabu zum unverbrämten Top-Thema: endlich durften Worte für das Totgeschwiegene vor anderen gesprochen werden, endlich durften achtsame Berührungen gegeben und empfangen werden.

Das Thema bleibt heikel. Aber dank Mareen und Christian, die die Gruppe mit warmen Herzen, einfühlsamer Klarheit und vor allem souveräner Glaubwürdigkeit leiteten, konnte ich die verzerrten Vorstellungen aus Kindertagen durch neues, emotional tief berührendes Erfahrungswissen ersetzen. Es gelang mir, in diesem Raum des Vertrauens meine kreatürliche Würde wiedergewinnen. Dafür möchte ich von Herzen Dank sagen!“

Sandra: „Beim Happy Ass Workshop durfte ich erfahren, dass Analsex durchaus auch ohne Schmerzen erlebbar ist. Es kommt auf den richtigen und ehrlichen Umgang mit sich selbst und auch auf die achtsame Vorbereitung an. Durch praktische Übungen konnte ich in einen wirklich lustvollen Umgang mit meinem Anus treten, wie ich ihn bisher noch nie erleben durfte. Besonders überrascht hat mich aber mein Körperempfinden nach dem Workshop. Da ich in den Übungen auch Verspannungen in meinem Anus lösen konnte wurde mein Lustempfinden beim Sex extrem gesteigert. Noch nie zuvor konnte ich meinen Partner beim Sex so intensiv spüren. Ich bin also mit einem wirklichen „Happy Ass“ in den Alltag zurückgekehrt. Und ich möchte auch noch ein Kompliment an die Workshopleitung aussprechen. Selten habe ich einen so durchdachten und gut vorbereiteten Workshop erlebt wie den von Mareen und Christian. Die beiden ergänzen sich nicht nur hervorragen als Team, sondern sind wirklich kompetent in der Vermittlung der Workshopinhalte! Danke :)“                                              

M. + N.: „Wir haben die Tage wirklich genossen, jeder für sich und auch gemeinsam. Gute Verbindung zu Materie, sattes Körperempfinden, innere und äußere Freiheit sind entstanden! Die Empfindungen beim Sex sind vielschichtiger geworden und auch die Spielvarianten und heute haben wir uns Zeit genommen für einen „Feueratem – Pluged“ – wirklich genial und geil!“

anonym: „Bin dabei, den Workshop zu verarbeiten… Er hat wirklich mein Leben verändert. Es war grandios! Danke!“  

—————————————————————————-

26. – 29. Oktober 2017 – Diamond Lotus Institut Berlin

26.10.: 10.00 h – 22.00 h
27.10.: 10.00 h – 22.00 h
28.10.: 10.00 h – 22.00 h
29.10: 10.00 h – 18.00 h

Kosten: 4 volle Workshoptage (480€) + 2x täglich Mahlzeiten und Snacks + 3x Übernachtung im Gruppenschlafraum + 3x Frühstück (160€): = 640€

ERMÄßIGUNG 

„Early Bird“ bei Buchung bis 20. August: 20% des Workshoppreises (400€) + 160€ Unterkunft = 560€

Für Paare, Polygruppen und junge Menschen bis 24 Jahre:  20% des Workshoppreises (400€) + 160€ Unterkunft = 560€

Für Teilnehmer*innen, die den gleichen Workshop innerhalb von 2 Jahren zum zweiten Mal besuchen: 50% des Workshoppreises (240€) + 160€ lodging = 400€

Die Übernachtung im Gruppenschlafraum ist Bedingung für die Teilnahme am Kurs.

Anmeldung: https://tickets.anuseva.de/produkt/happy-ass-26-bis-29-oktober-2017/

Weitere Informationen: post(ät)enter-space.net / 0176 10 320 742

Kursleitung: 

Christian Gouttenoir und Mareen Scholl

Christian founded the Neo Tantra Institute in 2012 after 20 years of personal sexual development, group psychology, relationship management and coaching. Christian successfully evolved his creativity in the music industry and architecture field, prior to expanding upon his passion for psychology and sexuality. For several years, Christian has traveled around the world to learn from the Masters and professors, from Margot Anand to Mantak Chia, teachers of the fundamentals of Sacred Sexuality and Joseph Kramer, creator of The Body Electric, Andro from the Diamond Lotus Tantra Institute Berlin and also Felix Ruckert from Schwelle 7.

Neo Tantra France

Sprachen: Französisch, Englisch, Spanisch

Zertifizierter Sexological Bodyworker, Tantra Masseur nach Andro und Sacred Intimate
Franzose, Verlobt, 2 Kinder, Pan-sexuell

Mareen Scholl (ENTER_space)

Sprachen: Deutsch, Englisch

Mehr auf dieser Webseite!


_____________________________________________________________________________

English Version:

From hightened awareness and sensitivity for rosebud, rectum and pelvic floor to anal meditation and anal massage and inbetween a lot of other things: In this workshop you will discover your most sacred area but often the most underestimated and neglected part of your body, your bum.

It’s all about the asshole – the happy asshole. Indirectly themes of gender and fluidity in sexual orientation might arise. Though pleasure, content and health are accessible for everybody and can be fostered by consciously engaging with our bum, regardless of gender construction or biological constitution. Health and pleasure stand in close relation to each other here and open up possibilities to deeply explore ones own body, sexuality and connection.

No other bodypart stands for aspects of physical as well as emotional opening up and expansion. By dedicating ourselves to our ass, we cultivate our skills of letting go, acceptance, perception and percolation. Anal touch both requires and fosters trust and responsibility. Through active receiving of anal touch, an intense intimacy and connection can arise, emotional healing and strengthening power can be freed up. To be at home in your own anal area provides you with a feeling of trust and stability in yourselve and the world, of feeling rooted and grounded.

We will also explore the ass as a sensual playground. There is a lot to discover here from a sexual and emotional perspective.

We will adress a.o. the following topics:

  • localisation of the anal area in the pelvic and genital area and its impact on experiencing pleasure and conscious embodiment.
  • anus and emotions: the anal taboo, shame, disgust and other stress
  • awareness, relaxation and stimulation through meditation, breath, voice, movement and (self-)touch
  • Anal orgasmic Meditation
  • active receiving and giving of bodymassage, external and internal anal massage, prostate massage and anal mapping
  • the anus and the gastrointestinal tract
  • intestine and anal care
  • hygiene, health safety, anal sex, consent
  • toys and tools such as Dildo, Strap-On, Butt-Plug, Enema, Fisting, Rimming, Anal Balloon or Aneros

Every participant is invited to find her*his own pace and limit. Especially when it comes to the anus with its complex sphincter muscles we need to practice to feel our limits, needs, desires and fears. Therefore there are no requirements to be able to participate in this workshop. Beginners as well as experienced lovers of anal play are welcome.

Participation is open for Singles as well as couples. Couples can do practices together. We also invite them to open up for practicing with the group if they feel comfortable about it. Basic requirement though is the will to work with people with vagina as well as people with penis.

We are looking forward to these moving, touching, opening, deepening, arousing, healthy, blissfull, funny and pleasurable days!

You are not sure if this workshop is suitable for you? Please get in contact with us, we are happy to answer your questions!

Course language: English, partly German translation if needed.

26. – 29. Oktober 2017 – Diamond Lotus Institut Berlin
26.10: 10.00 h – 22.00 h
27.10.: 10.00 h – 22.00 h
28.10.: 10.00 h – 22.00 h
29.10.: 10.00 h – 18.00 h

Costs: 4 full days workshop (480€)  + 2x meals and snacking per day, 3x accommodation in the groupdorm + 3x breakfast (160€) = 640€

REBATE 

„Early Bird“ for booking till 20th of August: 20% off the workshop price (400€) + 160€ lodging = 560€

for couples, polygroups and young people under the age of 24:  20% off the workshop price (400€) + 160€ lodging = 560€

for returning participant for the same workshop, maximum 2 years after the first one: 50% off the workshop price (240€) + 160€ lodging = 400€

Sleeping at the groupdorm is mandatory for participating at the workshop.

Registration: https://tickets.anuseva.de/produkt/happy-ass-26-bis-29-oktober-2017/

Information: post(ät)enter-space.net / 0176 10 320 742

Guides: 

Christian Gouttenoire and Mareen Scholl

Christian founded the Neo Tantra Institute in 2012 after 20 years of personal sexual development, group psychology, relationship management and coaching. Christian successfully evolved his creativity in the music industry and architecture field, prior to expanding upon his passion for psychology and sexuality. For several years, Christian has traveled around the world to learn from the Masters and professors, from Margot Anand to Mantak Chia, teachers of the fundamentals of Sacred Sexuality and Joseph Kramer, creator of The Body Electric, Andro from the Diamond Lotus Tantra Institute Berlin and also Felix Ruckert from Schwelle 7.

Neo Tantra France

languages: French, English, Spanish

certified as Sexological Bodyworker, Tantra Massage based on Andro und Sacred Intimate
French, engaged, 2 children, Pan-sexual

 

Mareen Scholl (ENTER_space)

lanuages: German, English

As Somatic Sex Educator and Sexological Bodyworker, Mareen accompanies people in exploring their own sexuality and to live more consciously in the world, their body, mind, and pleasure.

For more information browse this webpage!